Suche
Suche Menü

Autorinnen und Autoren

Auf dieser Seite aufgeführt sind die Autorinnen und Autoren des Textes Antworten auf zentrale Fragen zur Einführung von CO2-Preisen

von Linus Mattauch[1], Felix Creutzig[2], Nils aus dem Moore[3], Max Franks[4], Franziska Funke[5], Michael Jakob[6], Lutz Sager[7], Moritz Schwarz[8], Achim Voß[9], Marie-Luise Beck[10], Claus-Heinrich Daub[11], Moritz Drupp[12], Felix Ekardt[13], Gregor Hagedorn, Mathias Kirchner[14], Tobias Kruse[15], Thomas Loew[16], Karsten Neuhoff[17], Isabella Neuweg[18], Sonja Peterson[19], Matthias Roesti[20], Gerhard Schneider[21], Robert Schmidt[22], Reimund Schwarze[23], Jan Siegmeier[24], Philippe Thalmann[25], Johannes Wallacher[26]

Dieser Text wurde von Autorinnen und Autoren als Mitglieder der „Scientists for Future” verfasst und durch Kollegen und Kolleginnen im Kreise der Scientists for Future hinsichtlich der wissenschaftlichen Qualität (insbesondere der Belegbarkeit von Argumenten) ausführlich geprüft. Wir danken Alice Chodura für technische Unterstützung.


[1] Institute for New Economic Thinking at the Oxford Martin School and Environmental Change Institute, School of Geography and the Environment, University of Oxford
[2] Sustainability Economics of Human Settlements, Technische Universität Berlin und Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change, Berlin
[3] RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, Forschungsgruppe Nachhaltigkeit und Governance, Büro Berlin
[4] Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und Ökonomie des Klimawandels, Technische Universität Berlin
[5] London School of Economics and Political Science, Department of Philosophy, Logic and Scientific Method
[6] Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change, Berlin
[7] McCourt School of Public Policy, Georgetown University
[8] Institute for New Economic Thinking at the Oxford Martin School and Smith School of Enterprise and the Environment, University of Oxford
[9] Universität Hamburg
[10] Deutsches Klima-Konsortium e. V.
[11] University of Applied Sciences and Arts Northwestern Switzerland
[12] Universität Hamburg
[13] Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik und Universität Rostock
[14] Zentrum für Globalen Wandel & Nachhaltigkeit, Universität für Bodenkultur Wien
[15] London School of Economics and Political Science, Grantham Research Institute on Climate Change and the Environment
[16] Institute for Sustainability, Berlin
[17] Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung Berlin und Technische Universität Berlin
[18] London School of Economics and Political Science, Grantham Research Institute on Climate Change and the Environment
[19] Institut für Weltwirtschaft (IfW), Kiel
[20] Schweizerisches Institut für Aussenwirtschaft und Angewandte Wirtschaftsforschung, Universität St. Gallen
[21] HES-SO University of Applied Sciences and Arts Western Switzerland
[22] FernUniversität in Hagen
[23] Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung − UFZ, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder)
[24] Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen
[25] Laboratoire d’economie urbaine et de l’environment, Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne
[26] Hochschule für Philosophie München

Zur Übersicht – Antworten auf zentrale Fragen zur Einführung von CO2-Preisen