Suche
Suche Menü

S4F-Kongress „Science for Transition“

S4F-Kongress „Science for Transition“ verschoben auf
5./6. Juni 2020

Die „Corona-Lage“ ist dynamisch und schwer vorherzusehen. Nach reiflicher Überlegung und Abstimmung mit den entsprechenden Stellen müssen wir den Kongress leider verschieben.

Alle, die sich bisher angemeldet hatten, können ihre Anmeldung für den 5./6. Juni bestehen lassen oder durch eine kurze Nachricht stornieren: Wir überweisen die Teilnahmegebühr dann zurück.

Bahntickets werden von der DB erstattet.

Wir informieren Sie gerne per Email über weitere Programm- oder Terminänderungen. Sie erhalten ausschließlich Informationen zum Kongress, wenn Sie sich angemeldet haben, oder sich hier eintragen:

Anfang 2019 war „Scientists for Future” ein Autorenkollektiv von etwa 60 Wissenschaftler*innen, dann haben 26.000 Wissenschaftler*innen die gemeinsame Stellungnahme unterschrieben und heute ist S4F ein dezentral agierendes wissenschaftsbasiertes Netzwerk mit 80 Regionalgruppen und überregionaler Zusammenarbeit in diversen S4F-Projekten.

Jetzt wollen wir uns überregional persönlich treffen, vernetzen, austauschen, voneinander lernen, miteinander planen: Auf dem 1. S4F-Kongress im April, in den schönen Räumen der Leibniz Universität Hannover (LUH). Neben dem S4F-internen Kongress-Programm (400 Teilnehmende) werden für die Öffentlichkeit Vorträge und Seminare angeboten (bis zu 700 Sitzplätze).

Weiterlesen …

GAIA Best Paper Award

Award Winner 2019 

Die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats von GAIA haben uns per begründeter Abstimmung als Gewinner nominiert und schreiben:

Gregor Hagedorn and colleagues – the so-called Scientists for Future – are the winners of the GAIA Best Paper Award 2019. They received the award for their article The concerns of the young protesters are justified: A statement by Scientists for Future concerning the protests for more climate protection (GAIA 2/2019). Taking seriously the public demand that science should make an active contribution to solving social problems, Hagedorn et al. concisely summarize sound knowledge about the global challenge of climate change, explain convincingly why scientific research supports the demands of the Friday for Future movement, and critically reflect on the role of sciences between neutrality and commitment. Besides this, it is GAIA’s most popular article, with 1450 full-text downloads in 2019.

Quelle: https://www.oekom.de/publikationen/zeitschriften/gaia/c-132

Wir sagen Danke im Namen aller Autorinnen und Autoren!

“Scientists for Future” wendet sich gegen dramatische Kürzungen der Förderung für angewandte Energieforschung

Entgegen offizieller Bekenntnisse der Bundesregierung zum Klimaschutz und zur Energiewende hat die Regierungskoalition im November 2019, ohne größere Beachtung in der Öffentlichkeit, die Finanzmittel für die angewandte Energieforschung für die nächsten drei Jahre drastisch gekürzt. Von diesen Kürzungen sind primär Forschungsprojekte zur Entwicklung neuer Technologien, Verfahren und Methoden für erneuerbare Energien und Speichertechnologien betroffen, die die Basis für die Energiewende bilden. 

Weiterlesen …

Es wurde alles gesagt. Handeln!

Schweigedemonstration der Scientists for Future am Freitag, 15.11.19, 12:30 Uhr vor dem Bundeskanzlerinnenamt

Die Erkenntnisse der Klimaforschung sind eindeutig: Um das Pariser Klimaabkommen einzuhalten, sind weitreichende Klimaschutzmaßnahmen erforderlich. Doch weder das Klimaschutz- noch das Kohleausstiegsgesetz werden den Empfehlungen der Klimaforschung gerecht. Die Folgen einer weiterhin ungebremsten globalen Erwärmung sind jedoch absehbar verheerend.

Weiterlesen …