Suche
Suche Menü

Empfohlene Webseiten

Einige Empfehlungen in alphabetischer Reihenfolge.

Thema: Klimawandel

Climate Change Center Austria: Ansprechpartner in Klimawandelfragen in Österreich

Das Deutsche Klima Konsortium: Vereinigung der deutschen Klimaforschungsinstitute. Hier gibt es z.B. einen Online-Kurs auf Deutsch und Englisch. Die Video-Clips sind kurz und verständlich aufgebaut. Sie eignen sich gut für den Unterricht.

Der Klimawandel: Verstehen und Handeln – ein MINT-Projekt für die Schule. Eine gute Übersicht auf Schülerniveau, mit Anleitungen zu Physik-und Chemie-Experimenten rund um den Klimawandel, anhand derer die Teilnehmer relevante Prozesse selbst nachstellen können.

Der FreundeKlimaPakt soll Freunde und Verwandte ermutigen, ins Gespräch über den Klimawandel zu kommen und gemeinsam Klimaschutz zu machen – jeder kann so Klimakommunikation in seinem privaten Umfeld umsetzen.

Das Klimaspiel von friends4future – Freunde einladen, Spass haben, die Welt retten. Anleitung für einen Spieleabend, um mit Freunden aktiv zu werden.

Hamburger Bildungsserver: Wissenschaftlich begutachtete und didaktisch für Schulen (Lehrer, SchülerInnen) aufbereitete Infos, umfassend zum Klima, zum natürlichen und menschengemachten Treibhauseffekt, zum Klimawandel und dessen Folgen, Projektionen etc.

Das GeoForschungsZentrum (GFZ) veranstaltet regelmässig zusammen mit der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft (DMG) als Lehrerfortbildung die Herbstschule System Erde. Es gibt ein Archiv und unterrichtsergänzendes Material.

Intergovernmental Panel on Climate Change – Die Sachstandsberichte zum Klimawandel – jeweils mit einer Zusammenfassung für Entscheidungsträger, die einen guten Überblick bieten. Die Originaldokumente finden sich dort in englischer Sprache. Die Deutsche IPCC Koordinierungsstelle stellt diese Zusammenfassungen auch in deutscher Übersetzung bereit und steht generell als deutschsprachige Anlaufstelle zur Verfügung.

klimafakten.de: Faktensammlung zum Klimawandel und seinen Folgen – und wir man darüber mit anderen gut ins Gespräch kommt.

Klimalounge – Blog von Stefan Rahmstorf zu verschiedenen Aspekten des Klimawandels. Klimawandel verständlich erklärt, eine sehr gute Quelle auch für Daten und Referenzen.

Klimareporter: klimareporter° ist ein unabhängiges Online-Magazin zu Klimawandel und Energiewende im deutschsprachigen Raum und wird von einer Gruppe professioneller Journalisten herausgebracht.

Klimawandel-Schule bietet Unterrichtsmaterial zum Thema Klimawandel

Verschiedene Lehrerfortbildungen gibt es in den Instituten für Lehrerfortbildung der Bundesländer und z.B. in NRW auch von der Energieagentur. Auch Hochschulen sind in diesem Bereich aktiv – z.B. die FU Berlin.

Psychologists for Future mit Material zur Leugnung des menschengemachten Klimawandels.

Skepticalcience.com: Für alle, die Klimawandel-Skeptikern intelligent antworten wollen. Diese Seite trägt Argumente der Klimawandel-Leugner zusammen und zeigt wissenschaftlich fundiert deren Fehler auf. Außerdem bietet sie einen Schatz an gut verständlichen, informativen Artikeln zum Klimawandel. Die Seite ist auch auf Deutsch verfügbar, die englische Version ist allerdings ausführlicher.

Das Süddeusche Zeitung Projekt „Was die Klimakrise wirklich bedeutet“ zeigt sehr anschaulich die Folgen des Klimawandels auf.

Wissenschaftspodcast, dort insbesondere die Kategorie Klimaforschung.

Thema: Energie

AG Energiebilanzen: Daten und Fakten zum Energieverbrauch in Deutschland, differenziert nach Stoff- und Verbrauchergruppen.

Agentur für Erneuerbare Energien: Viele Informationen zu Potenzialen von erneuerbaren Energien.

Agora Energiewende – Infos zu Energieverbrauch und -erzeugung: Interaktive Seite rund um Energieverbrauch und -erzeugung in Deutschland, z.B. Anteile verschiedener Energieträger an der Energie mit hoher Auflösung.

Blog Erneuerbare Energien und Klimaschutz von Volker Quaschning: Gut recherchierte und verständliche Artikel insbesondere zu technischen Aspekten der Energiewende.

Deutsche Energieagentur: Die Webseite bietet Infos zum Energiesparen im Alltag, z.B.  Widerlegung von Mythen zur energetischen Gebäudesanierung und Energiespartipps für Elektrogeräte.

Energieeffizienz-Kampagne des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie: Tipps für den Alltag und Information zu Förderprogrammen für das Energiesparen im Alltag, im Eigenheim und in Unternehmen.

Umweltbundesamt – Erneuerbare Energie in Zahlen: Kurzer Übersichtsartikel  mit aktuellen Zahlen zum Anteil verschiedener erneuerbarer Energien in Deutschland.

Thema: Politische und wirtschaftliche Aspekte

Report der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina e.V. – Nationale Akademie der Wissenschaften: Ein klar gegliedertes Manifest der Leopoldina mit Empfehlungen zur Dekarbonisierung der deutschen Wirtschaft. Deutschland droht, die Klimaziele für 2030 zu verfehlen. Der Text analysiert, welche Maßnahmen helfen können. Dabei werden nicht so sehr die technischen Aspekte, sondern vor allem wirtschaftliche, politische  und soziale Maßnahmen beleuchtet.

Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (SBG) u.a. dort auch das Sondergutachten: Aufbruch zu einer neuen Klimapolitik, Juli 2019

WBGU: Der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen

Thema: Andere Umweltprobleme 

LITTERBASE – Müll im Ozean: Wissen zu Müll in den Meeren in verständlicher Form für die interessierte Öffentlichkeit verfügbar gemacht.

Weitere englischsprachige Webseiten

Carbonbrief: Eine britsche Webseite, die viele Themen zum Klimawandel journalistisch gut gemacht aufbereitet. Die Gastautoren sind häufig Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen.

Decoupling Debunked: Ist Wirtschaftswachstum auf längere Sicht mit Nachhaltigkeit vereinbar? Decoupling debunked ist ein intelligenter, leicht lesbarer Artikel, der darlegt, warum der ungebrochene Glaube an (grünes) Wachstum problematisch ist.

International Renewable Energy Agency: Links zu zahlreichen Studien, Berichten und Projekten im Bereich erneuerbarer Energie, weltweit.

Mission Possible: Beschreibt die technischen Möglichkeiten, auch schwierige Sektoren wie Langstreckentransport zu decarbonisieren. Fazit: CO2-neutrale Energieversorgung – einschließlich Langstreckentransport, Heizung etc – bis 2050 ist möglich, und die Kosten dürften unter 1% des GDP liegen. Die Seite bietet einen vollständigen Bericht (englisch) und kurze Zusammenfassungen (auch auf Deutsch).

Renewables now 21 (REN21): Übersicht zur weltweiten Verwendung erneuerbarer Energien weltweit.

Guardian article: “The plastic backlash: what’s behind our sudden rage – and will it make a difference?”: Eine Geschichte des Plastiks, von den Anfängen bis zum “Volksfeind Nr. 1”. Ist Plastikmüll unser größtes Problem, oder lenkt die heutige Anti-Plastikbewegung vom dringlicheren Problem des Klimawandels ab? Vielleicht bietet sie sogar eine Inspirationsquelle für andere Umweltprobleme? Und wie realistisch ist weitgehendes Recycling von Plastik?

UN-Klimaverhandlungen im Klassenzimmer: Materialien und Anleitung für ein lehrreiches Spiel: Die Teilnehmer schlüpfen in die Rolle der UN-Unterhändler und versuchen in angespannten Verhandlungen, gemeinsam das 2-Grad-Ziel zu erreichen – und gleichzeitig das Beste für ihr Land herauszuholen. Das Spiel wurde von Schulklassen bis hin zu hochstehenden Politikern gespielt und öffnet einem die Augen für die Schwierigkeiten, aber auch die Möglichkeiten eines weltweiten Klimapakts.